Hier geht es zum
Yoga Institut Schloss Lüntenbeck!

H I N W E I S :

Kursbeschreibung

Erläuterungen zu den Kursangeboten

H I N W E I S:
Bis auf die Einsteigerkurse sind alle Kurse offen und fortlaufend
und ein Einstieg ist jederzeit möglich!


Yoga für Einsteiger

Einführung in die Grundlagen und Basisübungen des Yoga

- Wichtige Atemübungen und Atemtechniken
- Grundlegende Haltungen und Asanas
- Entspannungsübungen
- Konzentrations- und Zentrierungsmethoden
- Meditation
- Erlernen der Bewegungssequenz des Sonnengrußes (Surya Namaskar)
- Grundlegendes Verständnis der Philosophie und des ganzheitlichen Ansatzes des Yoga
- Überblick über verschiedene Stile und Richtungen des Yoga

 

Hatha Yoga

Level I: Asana, Pranayama, Mudra, Bandha
Fortlaufender, offener Kurs, für alle, die sanft bis mittelfordernd üben möchten.

Level II: Asana, Pranayama, Mudra, Bandha
Fortlaufender, offener Kurs, für alle, die etwas fordernder und fortgeschritten üben möchten.

Yoga sanft / Rückenyoga

Fortlaufender Kurs für alle, die etwas gegen Verspannung, Rückenschmerzen oder zur Vorbeugung tun wollen.

Keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

Pilates

Ganzheitliches und effektives Körpertraining:
Pilates ist ein sythematisches Körpertraining. Die Übungen werden auf einer Matte mit und ohne Kleingeräten ausgeführt. Die einzelnen Übungselemente werden vom Trainer vorgegeben und jeder Übende führt sie nach den persönlichen Leistungsmöglichkeiten aus.
Pilates stärkt und verbessert: die Körperhaltung/-kontrolle, die Atmung und die Beweglichkeit.

Pilates ist ein Übungsprogramm für Frauen und Männer!

 

Meditation

An diesen Abenden widmen wir uns der Meditationspraxis.
3 x 20 Min. sitzen - mit jeweils 10 Min. Pausen dazwischen.

Geführte Meditationen und das Sitzen in der Stille sind Bestandteile dieses Kurses. Eine wunderbare Gelegenheit, in einem schönen Umfeld in einer Gemeinschaft zu praktizieren.

Keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

Tsa Lung Tigle / Sherap Chamma

Offene Praxisgruppe immer dienstags, 19.45 - 21.15 Uhr
Jeweils 1x wöchentlich abwechselnd Tsa Lung und Kriegersilbenpraxis und die Praxis der weiblichen tantrischen Meditationsgottheit Sherap Chamma:

Tibetisches Gewahrseinsyoga mit tibetischen Heilklängen
Das tibetische Gewahrseinsyoga ist leicht zu erlernen und äußerst wirksam, denn es kombiniert leichte Körperübungen mit der Erfahrung des Atems und der Achtsamkeit. Mit den inneren Reinigungsübungen fördern wir die Klarheit, Wachheit und Aufmerksamkeit, lösen kognitive und emotionale Blockaden und aktivieren auf effektive Weise unsere Energiezentren. Die inneren Übungen haben einen direkten positiven Einfluss auf das vegetative Nervensystem und fördern die Erfahrung von Glück und Wohlbefinden; depressive Verstimmungen schwinden, Wohlgefühl, Selbstakzeptanz sowie positive Emotionen und Gedanken nehmen deutlich zu. Das Außergewöhnliche am tibetischen Gewahrseinsyoga (Tib. Tsa Lung) ist sein hohes therapeutisches wie transformatives Potenzial durch die Erfahrung des Raumes. Wir verbinden es mit der Praxis der tibetischen Heilklänge ("Fünf Kriegersilben"), die mit Farben und Klang arbeiten und die inneren Bewusstseinserfahrungen verstärken und vertiefen. Hinter beiden Praktiken verbirgt sich eine jahrtausendealte Bewusstseinswissenschaft und Weisheit, die von Meister zu Meister in ununterbrochener Linie bis auf den heutigen Tag weitergegeben wurde.

Tantrische Praxis von Sherap Chamma
- Buddhas erleuchtete Töchter: Sherap Chamma, Mutter der Liebe und Weisheit

In vielen Kulturen wird die weibliche Energie als der Ursprung der Existenz und als die Quelle von Weisheit, Liebe und Mitgefühl angesehen. In der bön-buddhistischen Tradition gilt die Praxis von Sherap Chamma als eine der wichtigsten tantrischen Zyklen und bietet uns eine Methode, um sich direkt mit dieser universalen weiblichen Energie zu verbinden und den Kontakt mit dem Urgrund wiederherzustellen. Wie in allen tantrischen Praktiken arbeiten wir auf der Ebene von Gewahrsein, Klang und Licht. Über die Praxis von Sherap Chamma können wir eine tiefgehende Heilung auf allen Ebenen unserer Seins erfahren: der physischen, energetischen, psychologischen und spirituellen Ebene.